Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 56 Sekunden

Kommentare 0

Alles gleich anders? Ein Perspektivwechsel

Hattest du jemals das Gefühl, dass du einen Platz noch nie gesehen hast, obwohl du mit Sicherheit schon einige Male dort gewesen bist?

Ich lebe in einem Wohngebiet, in dem es viele Einbahnstraßen gibt – auch meine Straße ist eine solche. Wann immer ich von der falschen Seite angefahren komme, muss ich einen Umweg über die Parallelstraße nehmen, um nach Hause zu kommen. Ich fahre seit Jahren durch diese Parallelstraße. Und ich bin schon einige Male zu Fuß dort gewesen. Ich kenne diese Straße so gut, dass ich sie mit geschlossenen Augen zeichnen könnte.

Nun ja, zumindest dachte ich das. Heute bin ich durch diese Straße gelaufen. Irgendetwas kam mir dabei sehr komisch vor. Ich lief entgegen meiner gewohnten Laufrichtung – was ich zuvor noch nie getan hatte, wie ich feststellte. Es kam mir vor, als kenne ich kein einziges Haus, keinen einzigen Vorgarten, und am Ende der Straße bot sich mir ein Blick, der mir nur ganz entfernt bekannt vorkam.

Schon komisch, dass einige Dinge von einer anderen Perspektive aus betrachtet plötzlich völlig anders aussehen. Wie wenn man sein eigenes Wohnzimmer durch einen Spiegel betrachtet und alles seitenverkehrt ist. Und es ist auch vergleichbar mit der Rückkehr von einer langen Reise, wenn man feststellt, dass alles noch da ist, aber irgendwie doch anders aussieht, als man es in Erinnerung hatte.

Foto von Friedrich Walzer.

Geschrieben von

... spielt am liebsten draußen. Sie würde einen spontanen Roadtrip immer einem Tag am Pool vorziehen, liebt das Geräusch von Regen auf einem Zeltdach und ist der wohl einzige Mensch auf der Welt, der sich vor Schokolade ekelt.

Kommentieren? Gerne!