Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten, 19 Sekunden

Kommentare 0

Das 11 mal 1 für Los Angeles, Kalifornien

Los Angeles kennt jeder: Hollywood, der Walk of Fame, Venice Beach, Santa Monica, verstopfte Highways und klebrige Donuts – davon haben wirklich alle schon gehört. Alle schauen sich genau das dann an und die meisten sind irgendwie enttäuscht. Als hätte Los Angeles ihre hohen Erwartungen nicht erfüllt, weil es anders aussieht als in den ganzen Filmen. Mir ging es bei meinem ersten Besuch nicht anders. LA und ich wurden nicht warm, ich fand die Stadt hässlich. Dann verbrachte ich zwei Monate dort und lernte sie lieben.

Man muss Los Angeles nicht mögen, aber man kann.

Damit auch du aus deinem nächsten LA-Besuch mehr machen kannst, verrate ich hier meine 11 Lieblingsorte in Los Angeles. Diese Tipps sind meine persönlichen Favoriten und der Walk of Fame taucht darin bestimmt nicht auf. Den kannst du dir nämlich sparen, finde ich. Echt jetzt.

N 34° 3’ W 118° 15’
Los Angeles, Kalifornien

i
Land: USA
Einwohner: 10,2 Millionen
Besucher: 47,3 Millionen (2016)
Passagiere am Flughafen LAX: 80.9 Millionen im Jahr
Hotelzimmer: 98.600
Fläche: 6573 m2
Küstenlinie: 121 Kilometer
Theaterproduktionen: Mehr als 1500 im Jahr
Sterne auf dem Walk of Fame: Mehr als 2600
Die Zahlen beziehen sich auf den Großraum LA, das Los Angeles County

1

Schlemmen im Grand Central Market

Tortillas, Falafel, Pizza, französischer Käse, Sushi oder Burger: Der Grand Central Market ist kulinarisch und kulturell so vielfältig wie die Bewohner von Los Angeles. Die Markthalle liegt im Herzen von Downtown zwischen Broadway, Hill Street und 3rd Street und hat täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Die Preise sind moderat, das Essen wird vor den Augen der Kundschaft frisch zubereitet und die meisten Stände bieten ein paar Sitzplätze an. Wer das Essen lieber mitnehmen und draußen essen möchte, findet nur ein paar Straßen weiter am Pershing Square Sitzmöglichkeiten.

Grand Central Market
317 South Broadway
Downtown Los Angeles

2

Der letzte Buchladen

Der Name ist zwar ironisch gemeint, ein bisschen Wahrheit steckt aber trotzdem drin: The Last Bookstore – auf Deutsch: Der letzte Buchladen – trotzt als einer der wenigen unabhängigen Buchläden in Kalifornien dem Internethandel. Auf etwas mehr als 2000 Quadratmetern ist das Antiquariat in Downtown Anlaufstelle Nummer eins für Freunde des gedruckten Wortes. Über zwei Etagen verteilt gibt mehr als 250000 neue und gebrauchte Bücher, Comics und Schallplatten, fremdsprachige Bücher, Kinderbücher und ein Labyrinth aus Büchern. Sogar einige deutsche Bücher sind im Angebot.

The Last Bookstore
453 South Spring Street
Downtown Los Angeles

Buchtipp
Jede Menge Tipps für Los Angeles abseits der Hauptattraktionen listet der Reiseführer The 500 Hidden Secrets of Los Angeles*. Darin gibts beispielweise die besten Adressen zum Kauf eines Oscar-Kleids, die berühmtesten Tattoostudios, die schönsten Neon-Reklamen oder auch Infos zu Hotels, in denen es spuken soll.

3

Ein Wasserspeicher als Naherholungsgebiet

Ein richtiger See ist der Silver Lake nicht, trotzdem ist sein Wasser eine willkommene Abwechslung im ansonsten meistens recht trockenen Los Angeles. Der große, rundherum eingezäunte Wasserspeicher gibt einem der hippsten Stadtteile von Los Angeles seinen Namen und liegt südöstlich der Hollywood Hills. Seine Bewohner lieben ihren „See“, um den herum ein Spazierweg führt. Vom östlichen Ufer kann man den Hollywood-Schriftzug sehen. Silver Lake gilt übrigens als einer der fußgänger- und fahrradfreundlichsten Stadtteile von LA, es ist allerdings recht hügelig.

Silver Lake
Silver Lake Boulevard
Los Angeles

Mehr Infos zur grünen Seite von LA und die schönsten Spaziergänge findest du in diesem Artikel: Ab nach draußen! Los Angeles zu Fuß entdecken

4

Riesendonut mit riesigem Geschmack

Es gibt in Los Angeles tausende Donut-Shops, darunter auch einige, die behaupten, die besten Donuts der Stadt anzubieten. Richtig gute verkauft zum Beispiel Randy’s Donuts – ein kleiner Shop in Inglewood. Er liegt verkehrsgünstig an der Interstate 405 zwischen Flughafen und Downtown. Hätte der Shop nicht einen gigantischen Donut auf dem Dach, würde man ihn vermutlich übersehen. Doch dank besagtem Riesen-Teigkringel hat es Randy’s schon zu einiger Berühmtheit geschafft und war zum Beispiel im Film Mars Attacks zu sehen. Für Donut-Fans: Der „Glazed Raised“ ist ein Donut ohne Allüren, aber dafür super saftig und sehr, sehr lecker.

Randy’s Donuts
805 West Manchester Boulevard
Inglewood, Los Angeles

5

Ein Museum für mehrere Tage

Wenn es in Los Angeles regnen würde, wäre das Getty Center in Brentwood die beste Anlaufstelle für Regentage. Kunstliebhaber könnten hier auf jeden Fall gleich mehrere Tage verbringen. Rund 50000 Kunstwerke aus der Privatsammlung des Ölmilliardärs J. Paul Getty sind im Getty beheimatet. Das Museum beherbergt damit eine der größten Kunstsammlungen der Welt. Zu sehen sind in den stets wechselnden Ausstellungen unter anderem europäische Kunst mit Manuskripten, Zeichnungen und Gemälden, Skulpturen und dekorativer Kunst vom Mittelalter bis ins frühe 20. Jahrhundert und Fotografien aus den Anfängen der Fotografie bis heute. Daneben gibt es eine beachtliche Sammlung antiker Kunst, die in der Getty Villa in Pacific Palisades ausgestellt ist.

Getty Center
1200 Getty Center Drive
Brentwood, Los Angeles

Getty Villa
17985 Pacific Coast Highway
Pacific Palisades

6

Wo gehts denn hier zum Hollywood-Sign?

Diese Frage stellt sich wohl jeder, der zum ersten Mal in Los Angeles ist. Die schlechte Nachricht vorweg: Das Areal rund um den berühmten Schriftzug ist nicht öffentlich zugänglich. Da hilft nur: Raus aus dem Auto und zu Fuß in die Hollywood Hills! Zum Beispiel im Griffith Park, durch den einige Wanderwege führen.

Wer nicht nur die Aussicht auf den Schriftzug genießen möchte, sondern sich auch einen Überblick über Los Angeles verschaffen will, sollte dem Griffith Observatory einen Besuch abstatten. Von der kostenlos zugänglichen Besucherterrasse der Sternwarte eröffnet sich ein beeindruckendes Panorama.

Tipp: Parken am Observatorium ist mit bis zu 10 Dollar pro Stunde teuer. Besser: Das Auto am Fern Dell Drive abstellen und in rund einer halben Stunde nach oben wandern.

Griffith Observatory
2800 East Observatory Road
Hollywood, Los Angeles

7

Eis oder Sandwich? Eis-Sandwich!

Santa Monica und Venice Beach sind zwar die bekannteren Strandorte im Großraum Los Angeles, schöner ist es aber in den Beach Cities: Manhattan Beach, Hermosa Beach und Redondo Beach. Hermosa Beach ist im Großraum Los Angeles übrigens der einzige Ort, an dem es eine Filiale von Baked Bear gibt, eine kleine Eismanufaktur aus San Diego.

Und dort gibt es neben Eis zum Dahinschmelzen die legendären Eis-Sandwiches: Eiscreme zwischen zwei saftigen Cookies nach Wahl. Genau das richtige nach einer ausgiebigen Surfsession am Pier. Yummmmy!

The Baked Bear
49 Pier Way
Hermosa Beach

8

Ein Museum für Forscher und Entdecker

Viel zu entdecken für kleine und große Forscher: Das California Science Center im Exposition Park macht Wissenschaft für alle greifbar und regt zum Ausprobieren an. Zu den Dauerausstellungen (Eintritt kostenlos) gehören die Ökosysteme der Welt, technischer Fortschritt, der menschliche Körper und die Luft- und Raumfahrt-Ausstellung. Herzstück der Raumfahrt-Ausstellung ist das Space Shuttle Endeavour, das nach seiner letzten Weltraum-Mission 2011 nach Los Angeles überführt wurde und seitdem im Science Center ausgestellt ist.

California Science Center
700 Exposition Park Drive
Exposition Park, Los Angeles

9

Second Hand-Paradies Highland Park

Highland Park liegt nordöstlich von Downtown und gilt als einer der coolsten Stadtteile von Los Angeles. Neben historischen Häusern und lokalen Cafés und Bars findet man hier vor allem eine lebendige Vintage-Szene. Gleich mehrere Second-Hand-Läden reihen sich entlang der Figueroa Street. Neben Kleidung gibt es dort auch gebrauchte Möbel. Eine wahre Fundgrube für Liebhaber des Mid-Century-Modernism ist Sunbeam Vintage – und auch wenn sich Möbel vielleicht nur schwer nach Hause transportieren lassen, lohnt sich der Besuch. Es gibt auch Kunst und Wohnaccessoires.

Sunbeam Vintage
106 South Avenue 58
Highland Park, Los Angeles

10

Frittiertes Hühnchen auf süßer Waffel

Chicken and Waffles ist zwar ursprünglich eine Spezialität der Ostküste. Doch schon seit in den 70er-Jahren das Roscoe’s House of Chicken and Waffles in Los Angeles durch den regelmäßigen Besuch einiger Hollywoodstars berühmt wurde, steht das Soulfood-Gericht auch auf zahlreichen Speisekarten von LA. Wer die besten Hühnchen-Waffeln serviert, ist mindestens genauso umstritten wie die Frage nach den besten Donuts der Stadt.

Viele Restaurants haben jedenfalls ihre ganz eigenen Versionen erfunden. So zum Beispiel auch Civil Coffee in Highland Park. In dem kleinen, inhabergeführten Café gibt es Chicken and Waffles mit Chili, Sour Cream und Blaubeerenkompott. Und dazu, wie sollte es anders sein im Hipster-Stadtteil, ausgezeichneten Kaffee.

Civil Coffee
5629 North Figueroa Street
Highland Park, Los Angeles

11

Auf nach Bella Italia

Viele, die Venice Beach besuchen, fahren als erstes zum Strand und bummeln dann über die Strandpromenade. Verständlich, denn in den meisten Strandorten ist es dort am schönsten. In Venice ist der Boardwalk eine äußerst kuriose Mischung aus Ballermann, Street Performances, Ständen mit kitschigen Souvenirs, Fitnessstudio und Kifferparadies.

Das hat auch einen gewissen Charme, verständlicherweise ist der ein oder andere aber dann abgeschreckt, weil er den Rest von Venice lieber links liegen lässt. Dabei ist der Ort ziemlich schick (und mittlerweile ziemlich gentrifiziert). Viele wissen nicht, dass Venice seinen Namen einem Kanalsystem verdankt, das tatsächlich ein wenig an die Kanäle von Venedig erinnert. Entlang der Wasserwege führen Fußgängerwege – hier lässt es sich in aller Ruhe flanieren und die schicken Häuser am Wasser bestaunen.

Venice Canal Historic District
Zwischen Venice Boulevard und Sherman Avenue
sowie Eastern Court und Canal Street
Mehr dazu im Artikel: The Lost Canals of Venice

Mit * markierte Links sind Affiliatelinks. Wenn du über einen solchen Link etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich nichts. Mehr dazu.

Geschrieben von

Bloggerin und Autorin Anna Röttgers Reiseblog Anemina Travels Avatar
... spielt am liebsten draußen. Sie würde einen spontanen Roadtrip immer einem Tag am Pool vorziehen, liebt das Geräusch von Regen auf einem Zeltdach und ist der wohl einzige Mensch auf der Welt, der sich vor Schokolade ekelt.

Kommentieren? Gerne!


Durch Absenden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Name, deine E-Mail-Adresse, die Website (falls angegeben) und deine IP-Adresse gespeichert werden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.