Portland Oregon Tipps Street Art Keep Your Chin up

Geschätzte Lesezeit: 13 Minuten, 8 Sekunden

Kommentare 0

Das 11 mal 1 für Portland, USA

Portland hat ein Problem: Es hat kein Wahrzeichen. Keine Sehenswürdigkeit, die die Skyline prägt – wie die anderen großen Player an der amerikanischen Westküste. Seattle hat die Space Needle, San Francisco die Golden Gate Bridge, Los Angeles das Hollywood-Sign, und selbst das kleine Santa Monica hat mit seinem Vergnügungspark an der Strandpromenade ein unverwechselbares Postkartenmotiv. Aber Portland…

Portland hat – mal abgesehen von den zwölf Brücken, die den Willamette River überspannen, kein Wahrzeichen. Aber, Entwarnung: Es braucht auch keins. Es kommt ohne diese Symbolik aus. Denn die größte Stadt im US-Bundesstaat Oregon ist so lebendig und so cool wie kaum eine andere. Und auch, wenn es nicht DAS eine Highlight hat, so gibt es in Portland doch sehr viele wunderschöne Ecken zu entdecken, die die Stadt absolut einzigartig und liebenswert machen. Meine 11 Lieblingsorte und viele weitere Portland-Tipps stelle ich in diesem Artikel vor.

1

Powell’s Books

Bei Powell’s gibt es mehr Bücher als in jedem anderen unabhängigen Buchladen der Welt. Der Buchgigant zieht sich über einen ganzen Block im Pearl District – auf mehreren Stockwerken. Leseratten finden sowohl neue als auch gebrauchte Bücher aus einem Sortiment von etwa einer Million Bücher. Dazu gibt es das Powell-eigene Merchandise-Sortiment, Zeitschriften, Mitbringsel, Notizbücher, Postkarten, die besten Salted Caramels der Welt und vieles mehr.

Außerdem gibt es den Rare Book Room, in dem Sammlerstücke angeboten werden, die Espresso Book Machine für Self-Publisher und regelmäßig Lesungen und Veranstaltungen mit Autoren, Künstlern und Philosophen.

Portland Oregon Shoppen bei Powells City of books Foto: Travel Portland

Foto: Travel Portland

Powell’s City of Books
1005 W Burnside Street

www.powells.com

2

Japanese Garden & Rose Test Garden

Sein Ruf eilt ihm voraus: Der japanische Garten von Portland ist als eine der authentischsten Anlagen außerhalb von Japan bekannt. Sicher ist: Der Park ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert und strahlt selbst im Winter noch eine ganz besondere Magie aus, wenn seine moosbewachsenen Baumstämme und Steine ihm eine mystische Atmosphäre verleihen. Es gibt ein japanisches Teehaus, verwinkelte Wasserläufe und Wege, Zengärten und eine gute Aussicht auf Portlands Hausberg Mount Hood.

Nebenan lockt der Internationale Rosen-Testgarten Blumenfreunde. Etwa 550 verschiedene Sorten und mehr als 8000 Pflanzen gibt es auf dem Gelände zu bestaunen. Die beste Zeit, das Rosarium zu besuchen, ist von Mai bis September.

Portland-Tipps Teich im Japanese Garden

Portland Japanese Garden
611 SW Kingston Avenue
www.japanesegarden.com


International Rose Test Garden
400 SW Kingston Avenue
www.rosegardenstore.org

3

Forest Park & Pittock Mansion

Der Forest Park im Nordwesten der Stadt ist nicht nur Portlands schönster Park, sondern auch einer der größten Stadtwälder in den USA. Naturliebhaber finden auf dem mehr als 2000 Hektar großen Gelände fast 130 Kilometer Wanderwege sowie Aussichtspunkte auf die Stadt und den Willamette River. Besonders schön ist der Blick von Pittock Mansion, einem für Besucher geöffneten Schlösschen im Renaissance-Stil.

Portland Reisetipps Pittock Mansion

Pittock Mansion
3229 NW Pittock Drive
www.pittockmansion.org

iPortland: Wissenswertes
Geografische Lage:
45° 31′ N , 122° 41′ W
Einwohner: 601.500
Food Trucks: 500
Kaffeeröster: 40
Brauereien: 60
Brücken über dem Willamette River: 12
Entfernung zum Pazifik: 125 Kilometer
Entfernung zum nächsten Gletscher (Mount Hood): 100 Kilometer

4

Stumptown Coffee Roasters

In Portland legt man wert auf Kaffee – vorzugsweise fair und direkt gehandelt und vor Ort geröstet. In jedem Stadtteil gibt es Röstereien; 40 sind es insgesamt. Vorreiter dieser Kaffeekultur sind die Stumptown Coffee Roasters, die mittlerweile expandiert haben und auch in New York, Seattle oder Los Angeles zu finden sind.

Portland-Tipps Kaffee von Stumptown

Stumptown Coffee Roasters
4525 SE Division Street
3356 SE Belmont Street
1026 SW Stark Street
128 SW 3rd Avenue
100 SE Salmon Street
7000 NE Airport Way (am Flughafen)
www.stumptowncoffee.com

5

Salt & Straw

Salz und Stroh – huh? Naja, ganz so abgefahren sind die Sorten nicht, aber Portlands Lieblingseis sprengt die Grenzen des traditionellen Eisgeschmacks. Bei Salt & Straw gibt es zum Beispiel Sorten wie Honig-Lavendel, Birne-Blauschimmelkäse, Erdbeer-Honig-Balsamico mit schwarzem Pfeffer, Olivenöl oder Schoko-Lemongrass-Curry. Vorher probieren ist immer möglich. Verantwortlich für die Kreationen sind Gründerin Kim und ihr Cousin Tyler, die in Portland mittlerweile drei Filialen betreiben. Aber auch in Los Angeles ist das Eis aus Oregon schon zu haben – und demnächst öffnet eine Filiale in San Francisco.

Portland Oregon Tipps Salt and Straw Icecream store

Salt & Straw
3345 SE Division Street
2035 NE Alberta Street
838 NW 23rd Avenue

www.saltandstraw.com

6

Food Carts

Gegessen wird, was auf die Straße kommt – und zwar am liebsten an Food Carts. Mehr als 500 davon gibt es im gesamten Stadtgebiet und die Bewohner holen sich dort vorzugsweise ihr Mittagessen. In fast jedem Stadtteil gibt es eine Ansammlung von Trucks, in denen geschnippelt, gerollt, gegrillt, gebacken, gebraten, frittiert oder ausgeschenkt wird. Sie übernehmen die Rolle von klassischen Food Courts und servieren so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann – vom veganen und glutenfreien Muffin über Quesadillas, Burger, Ramen und Pho bis zu Wein, Bier und grünen Smoothies.

Portland Oregon Tipps Essen Tidbit Food Carts

Portland Oregon Tipps Ein Stück Pizza

Portland Oregon Tipps Bier im Tidbit Food Cart-Hof

Empfehlung: Tidbit
2880 SE Division Street
Alle Food-Cart-Locations hier.

7

Multnomah Whiskey Library

Von außen wirkt die Multnomah Whiskey Library unscheinbar. Kein Schriftzug und kein Schild deuten darauf hin, dass sich im Haus mit der Nummer 1124 SW Alder Street im ersten Stock eine Bar befindet, in der es neben Whisky und Whiskey eine schier endlose Kollektion an Hochprozentigem gibt. Insgesamt mehr als 1500 verschiedene Sorten aus der ganzen Welt stehen in den deckenhohen Regalen. Wer sie nicht pur probieren möchte, bekommt auch Cocktails. Die werden – ganz stilvoll und mit geübter Hand – auf dem Barwagen direkt am Tisch gemixt.

Portland-Tipps Multnomah Whiskey Library courtesy of Dina Avila (3)

Foto: Dina Avila, Multnomah Whiskey Library

Multnomah Whiskey Library
1124 SW Alder Street
www.mwlpdx.com

8

Teutonic Wine Company

Black Sabbath zum Pinot, The Wipers zum Riesling: Barnaby Tuttle serviert seine Weine nicht zum passenden Essen, sondern zu Musik. „Wein hat so etwas Einschüchterndes an sich. Niemand fühlt sich eingeschüchtert, wenn er ein Bier bestellt. Bei Wein ist das häufig leider anders“, sagt er. Dem will er entgegenwirken. Seine Weine sind von der Mosel inspiriert und reifen in Holzfässern hinter dem kleinen Laden in Portland, in dem als Hintergrundmusik stets Heavy Metal läuft. „Die Musik lockt auch Hardrocker an, die vielleicht sonst nicht gekommen wären“, sagt der ehemalige Punkmusiker.

Portland Oregon Tipps Teutonic Wines

Portland Oregon Tipps Teutonic Heavy Metal Winery Wein-Sorte Green Monster

Teutonic Wine Company
3303 SE 20th Avenue
www.teutonicwines.com

9

Voodoo Doughnut

Heiliges Hefegebäck! Eigentlich ist Voodoo Doughnut ein ganz normaler Donut-Laden – mit auffällig schrillem Innenleben und leicht gruseliger Auslage. Beliebt ist der Voodoo-Puppen-Donut: ein Teigmännchen, mit Schokolade überzogen, mit Himbeermarmelade gefüllt und mit einem Stück Salzstange, das statt Nadel in dem essbaren Puppenkörper steckt. Ob das nun als Schadenszauber, zum Heilen von Krankheiten oder einfach zum Essen gedacht ist, sei mal dahingestellt. Hardcorefans können bei Voodoo Doughnut sogar ganz legal unter dem Heiligen Donut heiraten. Statt Hochzeitstorte gibt es dann – wie sollte es anders sein – Donuts.

Portland Oregon Tipps Vodoo Doughnut

Foto: Travel Portland

Voodoo Doughnut
22 SW 3rd Avenue
www.voodoodoughnut.com

Ebenfalls lecker und local: Blue Star Donuts, mit 5 Filialen in der Stadt und einer am Flughafen, mehr Infos und Locations hier.

10

Moderne Kunst

Mit dem Portland Museum of Art beherbergt die Stadt das älteste Kunstmuseum im Nordwesten der USA. 18000 Werke von Warhol bis Monet sind in der sehenswerten Dauerausstellung zu bewundern. Doch das große kreative Potenzial von Portland wird nicht nur in den Museen und Galerien deutlich, sondern schon auf der Straße. Großformatige Murals sind in jedem Stadtteil zu finden – in Hinterhöfen, auf Parkplätzen oder an privaten Häuserfronten. Die meiste Street Art finden Besucher in den Bezirken Alberta, Belmont, Hawthorne, Central Eastside und Mississippi. Die Portland Street Art Alliance listet die besten Murals.

Portland Oregon Tipps Street Art The Walls you build yourself

Portland-Tipps Mural Keep Portland Weird

Portland Museum of Art
7 Congress Square
www.portlandmuseum.org

Street Art
www.pdxstreetart.org

11

Crystal Ballroom & Mississippi Studios

Portland hat eine sehr lebendige Musikszene – wer Livemusik sucht, findet sie auch, egal ob unter der Woche oder am Wochenende. Die Auswahl an Veranstaltungsräumen ist groß. McMenamins Crystal Ballroom und die Mississippi Studios zählen zu den beliebtesten. Dort sind regelmäßig Talente, Bands und Solokünstler aus Oregon zu Gast. Der Live-Musik-Guide hilft Besuchern bei der Orientierung.

Viele Musiker sind in Portland zu Hause, etwa The Decemberists, Blind Pilot, Modest Mouse und Pink Martini. Eine weitere sorgt in den USA gerade gehörig für Furore: Joseph heißen die drei Schwestern aus Oregon, die mit intelligenten Texten und einer Mischung aus Folk und Indie überraschen und 2017 erstmals auf dem Coachella-Festival auftreten. Ich habe zwei von ihnen, die Zwillinge Meegan und Allison, in Portland zum Interview getroffen und mich mit ihnen über Geschwisterliebe, Ehrlichkeit und Tankstellenessen unterhalten.

McMenamins Crystal Ballroom
1332 W Burnside Street
www.crystalballroompdx.com

Mississippi Studios
3939 N Mississippi Avenue
www.mississippistudios.com

Zurück zur Übersicht

Portland: Die wichtigsten Infos für Besucher auf einen Blick

Tipps zum Hinkommen

Portland liegt im Nordwesten der USA. Die reine Flugzeit beträgt etwa zehn bis elf Stunden. Direktflüge von Deutschland nach Portland bieten derzeit allerdings nur Condor und Thomas Cook ab Frankfurt an. Darüber hinaus haben zahlreiche Airlines Flüge mit Zwischenstopp im Angebot – zum Beispiel mit Delta und KLM und Stopover in Amsterdam, mit Air France über Paris, mit Icelandair über Reykjavik oder mit United über Chicago. Vergleichen lohnt sich immer.

Mehr Tipps: Günstige Flüge finden.

Zurück zur Übersicht

Tipps zum Herumkommen

Zu Fuß: Portland ist eine der fußgängerfreundlichsten Städte der USA. Die „20 Minute Policy“ der Stadt besagt, dass jeder Einwohner innerhalb von 20 Minuten alles wichtige erreichen können soll – zu Fuß, wohlgemerkt: Lebensmittelläden, Food Carts, Baumarkt, Cafés und Kneipen, Parks. Wer sich dennoch aus seinem Viertel heraus bewegen will, braucht trotzdem noch lange kein Auto.

Fahrrad: Portland ist die Stadt der Radfahrer. 5,9 Prozent aller Pendler kommen mit dem Fahrrad zur Arbeit – und das Rad ist kaum aus dem Straßenbild wegzudenken. Wer es den Locals nachmachen will, sollte sich ein Fahrrad leihen und damit die Stadt erkunden. Entweder per Bike-Share-System für kürzere Zeiträume oder klassisch für mehrere Tage, zum Beispiel bei PDX Bike Rentals. Ganz besondere Eindrücke von Portland gibt es vom Rad aus beim Überqueren des Willamette auf dem für den Autoverkehr gesperrten Tilikum Crossing,

Nahverkehr: Der MAX (Metropolitan Area Express) verbindet Downtown Portland mit den umliegenden Stadtteilen. Die MAX Red Line fährt in 38 Minuten vom Flughafen für 2,50 USD in die Innenstadt. Außerdem gibt es fast 80 Buslinien (TriMet) und die Straßenbahn (Streetcar), die zwischen Nob Hill, Pearl District und der Central East Side verkehrt. Ein Tagespass für Bus und Straßenbahn kostet 5 USD, ein zweieinhalb Stunden lang gültiges Ticket 2,50 USD. Wer nur mit der Straßenbahn unterwegs ist, zahlt für zweieinhalb Stunden 2 USD (Stand 2017).

Aerial Tram: Wer schnell vom Southfront Waterfront District auf den Marquam Hill möchte und dabei die Aussicht genießen will, kommt mit der Seilbahn in drei Minuten nach oben. Die ist nicht nur für Touristen gedacht, sondern bildet in erster Linie eine schnelle Verbindung vom Nebencampus der Oregon Health & Science University (OHSU) zum Hauptcampus und zur Uniklinik. Die OHSU ist der größte Arbeitgeber von Portland.

Uber, Lyft, Taxi: Wenn es doch mal mit dem Auto irgendwo hin gehen soll und du nicht in einen Mietwagen investieren möchtest, bieten Uber und Lyft eine etwas günstigere Alternative zum Taxi. Falls du noch nicht bei Uber registriert bist, kannst du dich hier anmelden und dir eine Freifahrt* sichern.

Mietwagen: Alle großen Vermieter sind am Flughafen vertreten. Kurzentschlossene finden aber auch in der Stadt zahlreiche Möglichkeiten, ein Auto zu mieten. Carsharing kann für kurze Mietzeiträume ebenfalls eine gute Alternative sein. Wenn du zum Beispiel Mitglied bei Zipcar Deutschland bist, kannst du auch in Portland mit deiner Karte ein Auto mieten. Mehr Infos dazu.

Zurück zur Übersicht

Orientieren in Portland

Die Orientierung fällt leicht, weil die Stadt weitgehend schachbrettartig aufgebaut ist. Westen und Osten sind durch den Willamette River voneinander getrennt, Downtown befindet sich westlich des Flusses und wird durch die Interstate 405 eingegrenzt. Die parallel zum Fluss verlaufenden Straßen sind durchnummeriert, die 1st Street (East und West) befindet sich jeweils direkt am Flussufer. Die quer dazu verlaufenden Straßen tragen Namen.

Zurück zur Übersicht

Schöner Schlafen: Hoteltipps für Portland

Portland bietet Unterkünfte für jedes Budget und in Downtown und den umliegenden Stadtteilen gibt es eine ganze Reihe Hotels. Genau wie die Stadt selbst sind einige von ihnen ein bisschen weird – oder halt einfach etwas anders als der Standard, was sich in ziemlich coolem Design äußert. Zwei von ihnen stelle ich hier vor.

Portland Oregon Tipps Übernachten Ace Hotel Lobby mit Schriftzug Hotel

Shabby Chic: Die Lobby des ACE Hotels.

Das ACE Hotel reiht sich nahtlos in die coole Kulisse von Portland ein. Selbst wenn du nicht im Hotel übernachtest, solltest du einen Besuch in der stylischen Lobby einplanen. Dort können auch Nicht-Hotelgäste die Sofas nutzen und ihren Kaffee von den Stumptown Coffee Roasters nebenan trinken, im Fotoautomaten Fotos schießen, die Zeitung lesen und das WLAN nutzen. Die 79 Zimmer sind individuell eingerichtet und haben jeweils unterschiedliche Botschaften an den Wänden. Kosten pro Übernachtung: ab ca. 190 Euro in der Nebensaison, in der Hauptsaison ab ca. 290 Euro.

Portland Oregon Tipps Ace Hotel Detail

Portland Oregon Tipps Detailaufnahme Pflanzen in der Lobby des Ace Hotels

Ebenfalls ziemlich cool: Das Tiny House Hotel im Alberta Arts District ist kein klassisches Hotelgebäude, sondern besteht aus einer kleinen Ansammlung von zu Hotelzimmern ausgebauten Camping-Caravans auf einem liebevoll eingerichteten und eingezäunten Innenhof. Die meisten sind mit Küche und Bad komplett ausgestattet. Einmal im Trailerpark schlafen, aber mit Stil? Check! Ab 140 Dollar pro Nacht für 3-4 Gäste, Mindestaufenthalt 2 Nächte.

Portland-Tipps Tiny House Hotel Übernachtungstipp

Eine Auflistung mit weiteren coolen Hotels in Portland gibt es bei Global Grasshopper.

Und wenn du lieber privat unterkommen möchtest, gibt’s bei Airbnb eine ganze Menge günstige Angebote. Wenn du noch nicht bei Airbnb angemeldet bist, kannst du dir hier 30 Euro Startguthaben sichern*.

Zurück zur Übersicht

Die besten Adressen zum Essen, Trinken und Shoppen

Ich weiß, ich weiß. Von Portland kann man einfach nicht genug kriegen (und das wirst du schon auch noch merken, wenn du erstmal dort bist). Deshalb habe ich hier noch ein paar weitere Adressen für dich, die einen Besuch lohnen. Mit Adressen zum: essen, trinken, berauschen, shoppen und tätowieren lassen.

Portland Oregon Tipps Restauranttipp Aviary

Portland Oregon Tipps Küche im Restaurant the Aviary

Restauranttipps für Portland

Falls es regnet, dein Lieblings-Food-Cart geschlossen hat oder du aus einem anderen unerfindlichen Grund nicht auf der Straße essen möchtest, gibt es fantastische Restaurants in Portland. Zwei Tipps, stellvertretend:

Aviary
Asian Fusion
1733 NE Alberta Street
www.aviarypdx.com

Lechon
südamerikanische Küche, viele Tapas
113 SW Naito Parkway
www.lechonpdx.com

Der beste Kaffee von Portland

Weil man die Zeit in Portland eh lieber hellwach verbringen sollte, um alles zu sehen, was es zu sehen gibt, kann Koffein ja gar nicht schaden. Super leckeren Kaffee (und Kuchen oder Frühstück) rösten und verkaufen neben Stumptown auch:

Oregon Deli Co.
3560 N Mississippi Avenue
www.oregondelico.com


Extracto Coffee Roasters
2921 NE Killingsworth Street
www.extractocoffee.com

D&W Dapper and Wise Roasters
3158 SE Division Street
www.dapperandwise.com

Barista
539 NW 13th Avenue
529 SW 3rd Avenue #110
823 NW 23rd Avenue
1725 NE Alberta Street
126 SW 2nd Avenue
www.baristapdx.com

Portland Oregon Tipps Zwei Baristas bei Oregon Deli Co

Portland Oregon Tipps Kaffee bei Extracto

Portland Oregon Tipps Dapper and Wise Coffee Theke

Tipp für Teetrinker

Für den Fall, dass du keinen Kaffee magst und in Portland auch nicht bekehrt werden kannst oder einfach gerne beides trinkst: Einer der größten Teespezialisten der USA sitzt in – tadaaa! Portland. Und deshalb gibt es dort auch einen Flagshipstore. Gegründet wurde die Firma von Steven Smith, dem Teepreneur, der auch hinter Tazo steckt (mittlerweile von Starbucks geschluckt). Auf jeden Fall gibt’s ziemlich guten Tee.

Stash Tea
3972 N Mississippi Avenue
www.stashtea.com

Berauscht in Portland

Trinken und Feiern kann man in Portland auch sehr gut. Hey, in dieser Stadt gibt es immerhin noch mehr Craft-Beer-Brauereien als Kaffeeröster. 60 sind es an der Zahl. Stellvertretend für die zahlreichen Bars (wirklich, du musst nur auf die Straße gehen, um eine zu finden) sei hier mal eine hervorgehoben: Prost, eine unverkennbar nach deutschem Vorbild errichtete Bar mit Biergarten und Hacker-Pschorr vom Fass (nach Verfügbarkeit).

Portland Oregon Tipps Trinken Prost Deutsche Kneipe

Prost
4237 N Mississippi Avenue
www.prostportland.com

Im Bula Kava House gibt’s Kava, also Rauschpfeffer, ein aus Kavawurzeln hergestelltes, leicht betäubendes Getränk. Der Geschmack ist so lala, aber deshalb sind die Leute auch nicht da.

Bula Kava House
3115 SE Division Street
www.bulakavahouse.com

Bei Nectar gibt’s nichts zu trinken, aber wo wir eh schon bei bewusstseinsverändernden Substanzen sind, sollte ein Weed Shop in dieser Auflistung nicht fehlen (korrekterweise nennt man die „Recreational Marijuana Dispensaries“). Nectar steht hier nur stellvertretend für viele Weed Shops.

Seit in Oregon nicht nur das Kiffen legal ist, sondern auch Marihuana in Form von Edibles, also Keksen oder Bonbons, ist der Konsum auch für Touristen interessant geworden. Weed zu rauchen ist nämlich zwar legal, nur darf man weder auf der Straße, noch im Hotel, noch im Mietwagen überhaupt rauchen. Wer im Laden was kaufen will, muss vorher seinen Ausweis vorzeigen – Mindestalter ist wie beim Alkohol 21. Man darf nur eine begrenzte Menge am Tag kaufen. Wenn die erreicht ist, kann man allerdings das System austricksen und zum nächsten Laden gehen.

Nectar Cannabis
4125 N Mississippi Avenue
www.nectarpdx.com

Portland Oregon Tipps Verkäuferin im Weed Shop Nectaur auf der Mississippi Avenue

Shoppingtipps für Portland

Du wirst vermutlich (garantiert) nicht ohne ein Souvenir nach Hause zurückkehren wollen. Falls du dafür nicht zum Tätowierer rennen und dir einen Hirsch, einen Bart, ein analoges Telefon oder sonst irgendeinen Hipsterscheiß unter die Haut stechen lassen möchtest (ich habe kurz mit diesem Gedanken gespielt), findest du in diesen Läden tolle Dinge aus Portland und der Region:

Poler Stuff
aka coolster Outdoor-Ausstatter der Welt
413 SW 10th Avenue
www.polerstuff.com

Paxton Gate
sehr kuriose Mischung aus Fossilien, Insekten hinter Glas, gruseliger viktorianischer Dekoration, Pflanzen, wissenschaftlichen Objekten, Schmuck und Büchern
4204 N Mississippi Avenue
www.paxtongate.com

Portland Oregon Tipps Auslage im Shop Paxton Gate Mississippi Avenue

Tender Loving Empire
Musiklabel mit angeschlossenem Shop für Handgearbeitetes und kleine Kollektionen
3541 SE Hawthorne Boulevard
www.tenderlovingempire.com

Red Sail
Einrichtungsgegenstände, Schmuck und Postkarten von (nicht nur, aber auch) kleineren, zum Teil lokalen Labels
1723 NE Alberta St
www.shopredsail.com

Portland Oregon Tipps Shoppingtipp Red Sail

The Meadow
Ein Laden nur für Salz. Und Schokolade mit Salz. Und noch ein paar andere Dinge, die irgendwie was mit Salz zu tun haben. Inhaber Mark Bitterman ist Salzexperte und wurde für seine Kochbücher zum Thema mehrfach ausgezeichnet
805 NW 23rd Avenue
3731 N. Mississippi Avenue
www.themeadow.com

Tattoo gefällig?

Falls du aber DOCH ein Tattoo aus Portland mit nach Hause nehmen möchtest, weil all die tätowierten Hipster mit ihrem Hautschmuck so verdammt cool aussehen, habe ich sogar noch einen Tipp für ein Tattoostudio für dich. Locals vertrauen auf Atlas Tattoo (und während ich das hier schreibe, will ich direkt wieder zurück nach Portland, um mir doch eins stechen zu lassen. Verdammt).

Atlas Tattoo
4543 N Albina Ave
www.atlastattoo.com

Portland-Tipps Oregon Tätowierter Frauenarm

Zurück zur Übersicht

Warst du schon in Portland? Nein? Dann nichts wie hin! Falls du schon dort gewesen bist, wüsste ich gerne: Was hat dir am besten an der Stadt gefallen?

Vielen Dank für die Einladung nach Portland an Travel Portland, wo es noch viele weitere Infos für Besucher gibt. * Freundschaftswerbung. Bitte beachte, dass das Startguthaben schwanken kann und nur bei Buchungen mit Mindestwert von 65 Euro exklusive Gebühren angerechnet wird.

Geschrieben von

... spielt am liebsten draußen. Sie würde einen spontanen Roadtrip immer einem Tag am Pool vorziehen, liebt das Geräusch von Regen auf einem Zeltdach und ist der wohl einzige Mensch auf der Welt, der sich vor Schokolade ekelt.

Kommentieren? Gerne!